Login

Strände nach tödlicher Haiattacke in Plettenberg Bay gesperrt

Weisser Hai Weisser Hai Foto: Wikipedia Symbolbild
Ein Hai-Angriff in Plettenberg Bay hat mindestens ein Todesopfer gefordert.

JHM - Die Strände in Plettenberg Bay wurden nach einem tödlichen Haiangriff am Dienstagnachmittag geschlossen. Eine Person starb, nachdem sie um 14 Uhr in Plettenberg Bay im Westkap von einem Hai angegriffen worden war.

Das National Sea Rescue Institute (Seenotrettung) bestätigte den Vorfall: "Die diensthabende Mannschaft in Plettenberg Bay wurde aktiviert, nachdem Zeugen einen Hai-Vorfall mit einem Schwimmer am Sanctuary Beach, auf der Robberg-Seite von Robberg 5, Plettenberg Bay, gemeldet hatten. NSRI-Rettungsschwimmer reagierten direkt auf den Vorfall und 2 NSRI-Rettungsboote wurden zu Wasser gelassen", sagte NSRI-Sprecher Craig Lambinon. "Bei der Ankunft am Unglücksort wurde die Leiche eines erwachsenen Mannes, bei dem es sich vermutlich um einen Einheimischen handelte, gefunden und aus dem Wasser an der hinteren Brandungslinie auf ein NSRI-Rettungsboot geborgen. Die Leiche wurde zur Rettungsstation des NSRI in Plettenberg Bay gebracht", fügte er hinzu.

Ein Arzt des NSRI, die Western Cape Government Health EMS und die SAPS waren im Einsatz.

Die Familie des Verstorbenen befindet sich in der Obhut von Polizei und Seelsorgern.
"Das NSRI und die Stadtverwaltung von Bitou appellieren an alle Meeresnutzer - Badegäste, Paddler, Segler und Bootsfahrer - in Plettenberg Bay und entlang der Küste des Südkaps, nach diesem tödlichen Vorfall Vorsicht walten zu lassen", sagte Lambinon.

Login to post comments